05/26/12

Das Medaillon (2003); Ein “must see” für alle Fans von magischem Schmuck

Wenn ein Film schon den Titel “Das Medaillon” trägt, darf er hier natürlich nicht fehlen :-) Von daher widmen wir uns an dieser Stelle ganz dem 2003 erschienenem Film „Das Medaillon“ mit Action Star Jackie Chan. Also ein Film, der nicht nur etwas für Fans von Fantasy und dem Magischen sind, sondern auch Action Fans kommen hier auf ihre Kosten!

 

Das Medaillon: Die Handlung

Hier einmal kurz zusammengefasst die Handlung: Der Polizist Eddie Yang “Jackie Chan” – ein Cop, der mit allen Wassern gewaschen ist – aus dem heutigen Hongkong und sein Partner Watson “Lee Evans” von Interpol jagen mit Hilfe der britischen Interpol-Agentin Nicole James (Claire Forlani, Rendezvous mit Joe Black) den weltweit gesuchten Schmugglerkönig Snakehead “Julian Sand”. Der seinerseits hat es auf die 2. Hälften eines uralten und magischen Medaillons abgesehen. Wird es wieder zusammengefügt, solle es seinem Träger übermenschliche Kräfte und ewiges Leben verleihen. Bei dem Versuch, Snakehead zu stoppen, verliert Polizist Yang sein Leben. Doch einem jugendlichem Tempeldiener gelingt es ihn mit Hilfe des Amulettes wieder zu neuem, und magisch verstärkten Leben zu erwecken…

Mehr wird natürlich nicht verraten, sonst ist ja die ganze Spannung schon weg ;-)

 

Hintergrund-Info zum Film “Das Medaillon”

Für “Das Medaillon” wurden Produktionskosten von 41 Millonen Dollar ausgegeben, also ordentlich in die Herstellung des Filmes investiert. Entsprechend schön sind die magischen Effekte anzuschauen :-)  Für Liebhaber des Genres Fantasy ist der Film beste Unterhaltung, und natürlich für Fans von magischem Schmuck ein absolutes “must see”!

Der Film wurde im Jahr 2004 für die Choreografie der Actionszenen und für die visuellen Spezialeffekte für den Hong Kong Film Award nominiert, also auch die Jackie Chan und Action-Fans kommen voll auf ihre Kosten!

Das Medaillon, ideal für Schmuck- und Fantasy-Fansl

Das Medaillon, ein “must see” für Schmuck- und Fantasy-Fansl

Gedreht wurde der Film unter anderem in Hongkong, in Thailand und in Dublin. Wer also am Wochenende mal wieder einen schönen DVD-Abend plant und Fan von Medaillons, Jackie Chan, Action, Fantasy und Martial Arts Filmen ist, der sollte sich “Das Medaillon” unbedingt ausleihen!

 

05/26/12

Märchenhaftes Medaillon: “Snow White”-Schmuckanhänger aus Elfenmetall

„Haut so weiß wie Schneee, die Lippen so rot wie Blut und das Haar so schwarz wie Ebenholz.“ Bei diesem Zitat denken wir wohl alle an unsere Kindheit und an das schrecklich schöne Märchen von Schneewittchen.

Einzigartige Schmuckanhänger, die verzaubern…

Schlicht und doch elegant, besetzt mit weißem Diamant, rotem Rubin und schwarzem Spinell spiegelt der Schmuckanhänger die zeitlose Schönheit und das märchenhafte Wesen von Schneewittchen wider. Anmutig schmiegt sich der Anhänger um den Hals der Trägerin und lässt sie strahlend schön erscheinen. Und die besondere Art seines Inhaltes macht dieses Medaillon wirklich einzigartig!

Das Atelier Elfenmetall hat sich als Fantasy-begeistertes Unternehmen von der aktuellen Schneewittchen-Verfilmung (Snow White and the Huntsman, 2012) inspirieren lassen und eine Special Edition in der Kollektion der Schmuckanhänger hervorgebracht: das Snow White Medaillon aus patentiertem Elfenmetall!

Personalisierte Schmuckanhänger mit geheimer Substanz

Der Schneewittchen-Anhänger wird mit der persönlich zusammengestellten Ausgangs Substanz des Trägers erschaffen und ist somit wirklich einzigartig – echtes Elfenmetall eben! Die Substanz-Mischung des Trägers wird dabei mit reinem Titan verschmolzen, sodass die einmalige und persönlicbe Essenz des Trägers entsteht. Diese Essenz ist dann direkt im Metall eingearbeitet und der Schmuckanhänger somit garantiert einmalig auf dieser Welt. Die Zutaten der Ausgangs Substanz bleiben bei Elfenmetall natürlich immer jedem Träger selbst überlassen und sein ganz eigenes Geheimnis. Vielleicht eignet sich für die persönliche Substanz des Snow-White Anhängers eine dunkle Haarlocke der Prinzessin oder des eigenen “Zwergs” oder gar ein roter Blutstropfen vom geliebten „Prinz“?

Auf alle Fälle vereint dieses Medaillon sein zeitloses Design und seine einzigartig märchnehafte Erschaffung zu einem ganz besonderem Kunstwerk! Genau der richtige Schmuckanhänger für alle, die sich nach einmaligen Schmuckstücken sehnen und dabei die emotionale Bedeutung nicht missen wollen. Und vielleicht auch das richtige für alle, die gerne ihr kleines Liebes-Geheimnis bei sich tragen nd auf der Haut spüren möchten…

Und für alle Fantasy-Filmfans: hier der offizielle Trailer zum Kinofilm “Snow White and the Huntsman”

 

05/6/12

“Das Amulett” von C. F. Meyer

Zum Schmökern und Abtauchen in die magische Welt der Amulette und Talismane…

Ein Klassiker der deutschen Literatur ist die 1873 erschienene Novelle mit dem wunderschön zu unserem Blog passenden Namen ›Das Amulet‹ von Conrad Ferdinand Meyer. Der Autor verlegt die Handlung in das 16. Jahrhundert, in die Zeit des blutigen Massakers an den Hugenotten in Paris 1572, das als »Bartholomäusnacht« in die Geschichte einging. Ein besonderes Schmuckstück, ein Amulett, ist von tragendender Bedeutung für den Handlungsverlauf und zieht sich als roter Faden durch die Geschichte.

Das Amulett von C.F.Meyer - Eine Reise in die magische Welt der besonderen Amulette und Talismane

Das Amulett von C.F.Meyer – Eine Reise in die magische Welt der besonderen Amulette und Talismane

Das Amulett ist dieser Novelle zwar vordergründig ein Symbol der chrisitlichen Religiosität, doch in letzter Konsequenz ist es nicht an die eine oder andere Religion gebunden. Es ist ein Symbol der Kraft, die der Glaube den Menschen verleihen kann.

Keine leichte Lesekost, doch allein die raffinierte Erzähltechnik verleiht Meyers Text seine literarhistorische Relevanz und macht ihn zum Lesegenuss.

Schon seit jeher zählen Amulette zu den Talismanen und wohl symbolträchtigsten Schmuckstücken überhaupt. Sie sind stets von besonderer Ausstrahlung. Sie können für Magie, Kraft, Glück, Energie, Stärke, Ausgeglichenheit, Kreativität – ja sogar für Reichtung stehen. Schon die keltischen Amulette hatten besondere Bedeutungen. Oft vereinen sie auch den Einklang mit der Umgebung und der Natur bzw. stellen sie die Beziehungen unserer Umwelt zueinander dar.

Für die optimale Amulett-Erfahrung: die passende Musik “Das Amulett” von Coppelius

Wer nun “Das Amulett” von C. F. Meyer lesen möchte, für den haben wir noch die passende Musik, in der es auch um ein besonderes Amulett geht:

Das Lied eignet sich sehr gut, um voll und ganz in die magische Welt der Amulette einzutauchen und vom Alltag abzuschalten.

Ein Textauszug des Songs von Coppelius:
Unter diesem Stein, der so scheint
Als wär’ er nur ein Klumpen Dreck
Hat ein Zwerg nach der Legende
Einen großen Schatz versteckt
Ein Amulett, das die Macht gibt
In die Herzen zu sehen
Die Gedanken und die Wünsche
Eines Jeden zu verstehen

Viel Freude beim Abtauchen ;)

05/6/12

Peter Carl Faberge: Goldschmied und Juwelier (1846 – 1920)

Die Artikel-Serie zum Design der Medaillons beginnt mit einem Werk eines berühmten Goldschmied und Juwelier: Carl Fabergé (1846 – 1920).  Um ca 1903 wurde in St.Petersburg dieses wunderschönde Medaillon erschaffen. Obwohl schon über ein Jahrhundert alt, fasziniert und begeistert es noch heute mit seinem Farbenspiel von Perlen, Diamaten, Gold und blauem Email. Die in der für die Jahrhundertwende typischen Formensprache des Jugendstiles erschaffenen Lilien passen sich harmonisch und sehr visuell ansprechend in den blauen Hintergund ein. Im geöffnetem Zustand erlaubt dieses Medaillon ganz typisch das Einbringen von zwei kleinen Fotos.

Medaillon aus St.Peterburg

Medaillon aus St.Peterburg. 1882 gelang den Fabergès  der Durchbruch: Zar Alexander III. kaufte einige Stücke von ihnen.

Faberge schon damals Trendsetter für kunstvolle Schmuckstücke

In seiner Epoche war der russische Carl Fabergé was wir heute einen Trendsetter nennen würden: Er prägte Stil und Design des Schmuckes für die Reichen und Schönen seiner Zeit. Doch nicht nur für das russische Zarenhaus erschuf er seine bis heute unerreicheten Meisterwerke, sondern er fabrizierte auch Modeschmuck. Seine Designs waren somit nicht nur für den Adel, sondern auch für eine große Anzahl von Menschen erschwinglich.

Opulenter Schmuck: die Faberge-Eggs

Absolute Berühmtheit erlangte der Goldschmied und Juwelier mit seinen “Fabergé-Eggs” (Fabergé-Eier). Auch sie waren überaus opulente und kunstvolle Schmuckstücke und deshalb sehr begehrt. Sie gelten als Kleinodien in der Goldschmiedekunst und werden bis heute zu sehr hohen Summen gehandelt. Der bisheriger Rekord liegt bei 12,5 Miollionen Euro für ein Fabergé-Ei. Im Jahre 1872, mit 26 Jahren, übernahm Peter Carl Fabergé das Juwelier Geschäft seiner Familie. Zusammen mit seinem Bruder Agathon war er sowohl als Schmuck-Restaurator, Juwelier, Goldschmied und auch als “Eier-Designer” aktiv. Im Jahr 1882 gelang den Fabergés dann das Unmögliche und der Durchbruch ihrer Karriere war da: Zar Alexander III. kaufte einige Stücke von ihnen! Der Zar verlieh im sogar für das erste der “Fabergé-Eier” einen Orden.

 

Anlässlich seines “166. Geburtstags” initiierte Google ein sogenannten Google-Doodle für den nie vergessenen Goldschmied. Es zeigte sechs farbenprächtige Fabergé-Eggs.

Goldschmied und Juwelier für kunstvollen Schmuck: Carl Fabergé

Google-Doodle für den Goldschmied und Juwelier Carl Fabergé

05/6/12

Anime: Von magischen Medaillons und besonderen Schmuckanhängern

Wer kennt sie nicht, die wunderbar verspielten, fröhlichen, lustigen und machmal doch so traurigen Animes aus Japan. Ein besonders bekanntes und beliebtes Beispiel dafür ist “Sailor Moon“. Und eine wichtige Rolle spielt in dieser Geschichte natürlich auch ein ganz besonderes Medaillon :-)

Ja, alle Frauen und Mädchen werden sich vielleicht noch erinnern. An die tolpatschige, lustige und, wenn es drauf ankommt, mutige Bunny – alias Sailor Moon!

Die Geschichte vom Mädchen mit dem mächtigen Medaillon

In der ersten Folge – “Der Glanz der Juwelen” – trifft das junge Mädchen Bunny zu Beginn der Geschichtes die sprechende Katze Luna,  die dem Mädchen seine Bestimmung als Sailor Moon, Kriegerin für Gerechtigkeit und Liebe, offenbart. Bunny muss die Mondprinzessin finden, da es eine schreckliche und dunkle Kraft gibt, die die Erde und den Mond bedroht. Nur die Mondprinzessin ist in der Lage, diese bösen Mächte zu besiegen und für immer aus  dem Universum  zu verbannen. Sie bedient sich dabei des Silberkristalls, der demjenigen das Leben nimmt, der seine volle Macht entfaltet. Nach und nach trifft sie die Sailor-Kriegerinnen Merkur, Mars, Jupiter und Venus, die ihr, mit ihren eigenen, speziellen Angriffen, aber vor allem mit ihrer Freundschaft und Liebe, im Kampf gegen das Böse zur Seite stehen. Schon bald stellt sich heraus, dass Bunny selbst die Mondprinzessin ist, nach der sie schon die ganze Zeit sucht…  Doch das ist erst der Anfang der Abenteuer von Sailor Moon.

Mit der “Macht des Mondes” verwandelt sich die sonst so tolpatschige und etwas schüchterne Bunny in die starke Sailor Moon. Das gelingt ihrnur mit Hilfe ihres magischen Medaillons, das sich im Laufe der Staffeln immer wieder verändert und stärker wird. Auch die anderen Kriegerinnen besitzen besondere Schmuckanhänger und Schmuckstücke, die sie in die Kriegerinnen Sailor Venus, Mars, Merkur, Pluto, Saturn, Neptun und noch mehr verwandeln.

Das magische Medaillon von Sailor Moon